Skaterhockey

Renegades fordern Kaufungen

03.09.20
Am kommenden Samstag absolvieren die Uedesheim Renegades ihr zweites Heimspiel in der laufenden Saison und treffen dabei um 18 Uhr auf die Kaufungen Hornets.
 
Nach dem 3:2-Penalty-Sieg der Renegades in Mannheim ist die Hoffnung auf weitere Punkte, aber auch die Vorfreude im Hinblick auf das insgesamt dritte Pflichtspiel der Uedesheimer, groß.
 
Selbstvertrauen ist da
 
Kaufungen konnte das letzte Spiel gegen die Pinguine aus Baunatal ebenfalls knap mit 5:4 nach Verlängerung gewinnen und ist nicht zuletzt damit alles andere als ein leichter Gegner: „Natürlich ist Kaufungen, wie alle Gegner in der Liga, alles andere als schwach. Wir müssen auf unsere Stärken vertrauen und die Fehler vom letzten Heimspiel gegen Baunatal abstellen. Ohne hundertprozentigen Einsatz kann man auf diesem Niveau nichts reißen, doch diesen Einsatz sind wir bereit zu zeigen.“ , so Mannschaftskapitän Lukas Pfeil.
 
„Mit dem Sieg im Rücken spielt es sich natürlich leichter.“ , so Torhüter Daniel Walczak. „Wir haben nun unsere ersten Punkte und das nötige Selbstvertrauen, um auch gegen die Hornets siegen zu können.“
 
Und dass man mit den Quadrats dem Favoriten auf den Saisonsieg nicht nur gefährlich werden, sondern sogar als Sieger die Platte verlassen konnte, weckt große Hoffnungen und demonstriert vor allem die Kaderqualität, die Uedesheim der noch jungen PRHL beisteuern kann.
 
Wir hoffen auf guten Besuch und die nächsten Zähler für unsere Renegades.