Skaterhockey

Renegades schlagen Mannheim

30.08.20

Die SV Uedesheim Renegades konnten im zweitem Saisonspiel ihren ersten Sieg einfahren! Am Ende hieß es aus Sicht der Renegades 3:2 nach Penaltyschießen bei den Quadrats Mannheim. Alex Eckl verwandelte den entscheidenden Penalty. 

„Gegen Mannheim ist es immer schön, zu gewinnen“, so Kapitän Lukas Pfeil. Die Partie war von Anfang an hart umkämpft, und beide Teams schenkten sich nichts. Mit jeder gespielten Minute wurde den Renegades klarer, dass in dieser Partie etwas zu holen sein würde. 

Auf den Führungstreffer der Mannheimer nach 15 gespielten Minuten durch Konstantin Freudenberg antworteten die Neusser zwar erst nach einer guten halben Stunde durch Leon Fern – aber spätestens zu diesem Zeitpunkt sollte auch der Letzte in der Halle verstanden haben, dass der Favorit aus der Quadratestadt kein leichtes Spiel haben würde.

Drei Minuten nach dem Ausgleich jedoch legten zunächst die Quadrats durch Dirk Weber nach. Allerdings machten die Hausherren nach sieben gespielten Minuten im letzten Viertel die Rechnung ohne Alex Eckl, der den umjubelten Ausgleich für Uedesheim erzielte.

Goalie Pascal Klein überragt

Es ging in die Overtime, und diese war für die Gäste, die die erste Minute in Unterzahl agieren mussten, zunächst ein Kraftakt. Es gelang, nicht zuletzt durch den überragenden Pascal Klein (37 Saves), das Spiel ins Penaltyschießen zu retten. Dort waren es dann Leon Fern und Alex Eckl, die das Spiel für die Renegades entschieden.

„Ein überragendes Gefühl“, so Eckl nach dem allerersten Sieg der Vereinshistorie und den ersten Punkten der Uedesheim Renegades in der Pro Roller Hockey League (PRHL). Die Uedesheimer sind nun endgültig in der neuen Liga angekommen! 

Heimspiel gegen Kaufungen

Am kommenden Samstag geht es für die Renegades weiter. Im heimischen Chiefs Garden treffen die Quadrats-Bezwinger um 18 Uhr auf die Kaufungen Hornets, die gegen Baunatal ebenfalls einen Sieg einfahren konnten (5:4).

Torschützen: Fern, Eckl (2, GWG)