SV Uedesheim
3(0)
2(0)
SPVG Odenkirchen
Sonntag 01.09.19 - 15:00 Uhr - 5. Spieltag, Saison 2019/2020
BSA Uedesheim - Zuschauerzahl: 75
Schiedsrichter: Marvin Justin Otto

Spielbericht

Drei Tore in Unterzahl, der Siegtreffer in Minute 93 - unsere 1. Mannschaft hat ein weiteres Spiel nicht für schwache Nerven abgeliefert und Odenkirchen mit 3:2 bezwungen.

Uedesheim begann mit der gleichen Elf wie in der Vorwoche. "Wir haben uns davon erhofft, einen gewissen Rhythmus zu bekommen", erklärte Co-Trainer Timm Oppermann diesen Schritt. Von Rhythmus war aber wenig zu erkennen in der ersten Hälfte. Gegen erschreckend schwache Gäste war ein Freistoß von Karam Ramadan, der flach an Freund und Feind vorbei durch den Fünfmeterraum lief, die einzige Szene mit Torgefahr. Oppermann: "In der Phase hat der Zug zum Tor komplett gefehlt."

Ansonsten war es viel hinten rum, wenig Raumgewinn und immer wieder lange Bälle über außen, die selten einen Abnehmer fanden. Nach 20 Minuten rasselten Pawel Kramer und Zunft mit den Köpfen zusammen. Der gelb/schwarze Akteur musste im Krankenwagen die Anlage verlassen, gute Besserung von dieser Stelle.

Drei Minuten vor der Pause fasste sich Ramadan mal ein Herz und zog ab. Der Abpraller kam zu Kramer, der auf Malte Hauenstein ablegte, welcher einschoss. Aber Kramer stand im Anseits und so blieb es beim 0:0. Mit dem Pausenpfiff fing Thomas Maschke dann einen Aufbaupass der Gäste ab und schickte sofort Rmadan steil. Hart bedrängt schob der Youngster die Kugel am langen Eck vorbei.

Odenkirchen hatte genau einen Torschuss in Hälfte eins, angesetzt von Schriefers aus der eigenen Hälfte. Dustin Gottlebe stand zu weit vor der Kiste und war glücklich, das der Versuch links daneben ging.

"In der Pause hat uns Dalibor dann eine Ansage gemacht, das wie einen drauflegen müssen", sagte Ramadan hinterher. Es dauerte aber noch ein paar Minuten bis zur Leistungssteigerung. Zwar hatten Ramadan, Kramer und am Ende Hauenstein per Hacke eine dreifach-Chance unmittelbar nach Wiederanpfiff, aber Keeper Trexler hatte was gegen den Rückstand.

Nach einer Stunde gab es dann eine kalte Dusche für den SV. Matze Schroeder sah nach einer Grätsche glatt rot, eine harte und viel diskutierte Entscheidung. Zudem ging der Gast kurz darauf durch den ersten ernsthaften Torschuss durch Tiskens in Führung. Aus 16 Metern erwischte er Gottlebe auf dem falschen Fuß und traf genau flach ins Eck. Das 0:2 hätte unmittelbar folgen können, aber nur zwei Minuten nach dem Gegentor rutschten gleich zwei Gäste an einer scharfen Flanke vorbei.

Nach kurzem Schütteln war der Kampfgeist der Neusser jedoch geweckt. Einen klasse Pass von Michael Hausdörfer schob Kramer abgebrüht ins kurze Eck zum 1:1. Womit Odenkirchen offenbar auch zufrieden war, denn viel nach vorne kam nun auch trotz Überzahl nicht. Das vermeintliche 2:1 fiel über die rechte Seite. Über Lars Wyschanowski und Lukasz Koziatek kam der Ball zu Ramadan, der herrlich über den Keeper in den Winkel lupfte. Mitten in den Jubel folgte aber der Pfiff des Schiris, der ein Handspiel gesehen haben wollte. "Der war am Oberschenkel, das war ein klares Tor", meinte Ramadan dazu.

Nahezu passend ging Odenkirchen in Minute 84 erneut in Führung. Nach einem unberechtigten Freistoß traf Tiskens nur die Mauer, aber von dort flog die Kugel als Bogenlampe genau in den linken Winkel. Oppermann: "da musste man schon meinen, das heute alles gegen uns läuft."

Aber es kam doch alles noch anders. Eine Minute später sah Gürkan Kancura Koziatek in der Mitte, der ließ clever durch zum dahinter stehenden Ramadan, der nicht pöhlte sondern schaute und flach ins Eck traf. Danach war Polen offen und Uedesheim setzte alles auf eine Karte. "Ruhig können wir offenbar nicht", befand Oppermann. "die Jungs haben Willen gezeigt und wollten noch den Sieg." 

Und der kam so: Freistoß von halb rechts, Dimitrij Spitzkat stand am langen Pfosten goldrichtig und nickte den Ball ins lange Eck. Das Spiel wurde danach gar nicht mehr angepfiffen. Oppermann: "Wir sind absolut happy mit dem Sieg. Warum wir diese Emotionen nicht mal über 90 Minuten auf den Platz kriegen, ist mir auch ein Rätsel."

Zur mauen erste Stunde kam erneut nur die Bitte zur Geduld. "Wir arbeiten daran, aber das geht nicht von heute auf morgen. Wir sind selber nicht glücklich über unsere Spielweise, aber nehmen die Punkte gerne mit."

Viel Zeit zu arbeiten gibt es diese Woche nicht. Wegen des anstehenden Schützenfestes tritt man bereits am Donnerstag um 20 Uhr in Rommerskirchen an.

Aufstellung SV Uedesheim

Spielablauf

3 (0)
2 (0)
Kramer (10) - 49' Image Image
Schroeder (19) - 57' Image Image
Image Image 60' - ()
Kancura (15) Image Maschke (11) - 64' Image Image
Kramer (10) - 66' Image Image
Wyschan... (8) Image Kramer (10) - 80' Image Image
Gottlebe (12) - 83' Image Image
Image Image 84' - ()
Ramadan (9) - 86' Image Image
Spitzkat (5) - 90' Image Image
Spitzkat (5) - 90' Image Image

Tore

  • 60'
  • 66' Kramer
  • 84'
  • 86' Ramadan
  • 90' Spitzkat

Ein-/Auswechslungen

  • 64' Kancura
  • 64' Maschke
  • 80' Wyschanowski
  • 80' Kramer

Karten

  • 49' Kramer
  • 57' Schroeder
  • 83' Gottlebe
  • 90' Spitzkat

Bildergalerie

Videos

Alle Videos anzeigen

Spielstätte

BSA Uedesheim

Norfer Weg 75
41468 Neuss
Deutschland

Route berechnen