SV Lohausen
4(1)
2(1)
SV Uedesheim
Sonntag 14.10.18 - 15:30 Uhr - 11. Spieltag, Saison 2018/2019
BSA Lohausen, Düsseldorf - Zuschauerzahl: 125
Schiedsrichter: Fabio Nass

Spielbericht

Eine Leistung zum Kopfschütteln hat unsere 1. Mannschaft am Sonntag in Lohausen hingelegt. Durch zwei späte Gegentore verlor man beim Schlusslicht mit 4:2 und zeigte über 90 Minuten zu wenig von allem, was Fussball ausmacht.

So sah es auch der Coach, Ingmar Putz, hinterher: "Es war eine absolut verdiente Niederlage. Wir waren nicht in der Lage, dagegen zu halten." Dabei waren die Gastgeber fussballerisch auch kein brasilianisches Ballett, zeigten aber die Grundtugenden des Sports über 90 Minuten. "Und wir ergeben uns in den Zweikämpfen, ziehen zurück, haben Angst. Dann verlierst du", war auch Putz enttäuscht.

Dabei fing es für die Neusser ganz ordentlich an. Volkan Özkan köpfte nach nur drei Minuten einen Freistoß knapp neben das Tor. Nach 20 Minuten machte es Malte Hauenstein besser und verlängerte eine Mabou-Flanke gefühlvoll ins Netz. Direkt im Gegenzug fiel jedoch der Ausgleich, weil Lohausen nach einer Ecke einfach galliger war und den 2. Nachschuss über die Linie stocherte.

Beinahe wäre direkt danach noch das 2:1 gefallen, aber Behlaus 40 Meter Lupfer landete knapp neben dem Uedesheimer Tor. Ansonsten rumpelten sich die Teams mit einem Niveau, dass eine Schande für die Bezirksliga war, in die Pause.

Aus dieser kam der SV zunächst besser heraus. Berkant Avcilar setzte einen Freistoß knapp drüber, aber nur wenig später war Leon Borkowski nach einer Ecke eher am Ball als Keeper Stärk und nickte zum 1:2 ein.

Lohausen hätte erneut fast im Gegenzug den Ausgleich geschafft, aber Jan Pillekamp rettete zweimal stark für seine schläfrigen Kollegen, die die Abschlüsse der Hausherren nicht konsequent verteidigen konnten.

Ingmar Putz meinte sicher auch die Szene, als Matze Schroeder nach einer Stunde sehenswert Michael Hausdörfer auf die Reise schickte, der aber im Duell gegen Stärk den Kürzeren zog und damit die Vorentscheidung verpasste, in seinem Kommentar "es wäre wirklich leicht gewesen, heute hier zu gewinnen."

So bekam Lohausen in der Schlussphase nochmal die 2. Luft und Eul glich die Partie ein zweites Mal aus, als die Uedesheimer rechte Seite indisponiert war und der Knipser in der Mitte nur noch den Fuß hinhalten musste.

Lohausen hatten nun auch Gefallen an Fernschüssen gefunden, auch Große-Ophoff probierte es mal von der Mittellinie. Aber sein Versuch landete auf dem Tornetz und es blieb vorerst beim 2:2.

Uedesheim konnte wenn überhaupt nur noch durch Standards Präsenz im gegnerischen Strafraum verbuchen, im Anschluß an eine der vielen Ecken versuchte es Hausdörfer aus der 2. Reihe, sein abgefälschter Schuss ging hauchzart am Pfosten vorbei. Es sollte eine Viertelstunde vor Schluss die letzte offensive Aktion der Gäste gewesen sein.

Denn Lohausen bekam nun die 3. Luft, und Uedesheim hatte gar keine mehr. "Das ist keine Überraschung, sondern auch das Ergebnis der Trainingsleistungen. Wir können nicht nachlegen. Da muss sich jeder Einzelne mal hinterfragen, ob es reicht was er investiert", forderte Putz hinterher.

Lohausen war in den letzten Minuten drückend überlegen und kam zu einigen Chancen. Stangier fiel dann in der 88. Minute ein abgewehrter Ball nach einer Ecke auf den Fuß und er traf von der Strafraumgrenze perfekt und unhaltbar flach links.

Ein Slapsticktor durch Holm in der Nachspielzeit, als Uedesheims Hintermannschaft das Motto "nimm Du ihn, ich hab ihn sicher" perfekt zum Besten gab, war dann der Schlussakt nach gruseligen 90 Minuten. "Wir mussten heute zu viele Spieler durchschleppen, so reicht das nicht", war Putz hinterher enttäuscht.

Mit dem spielfreien Wochenende vor der Brust kann man nun zwei Wochen in neue Ideen und Kräfte investieren. Dann geht es in Hilden weiter und bei diesem spielstarken Gegner wird man sich anders präsentieren müssen, um ein Debakel zu verhindern und im besten Falle sogar die drei Punkte zu entführen.

Aufstellung SV Uedesheim

Spielablauf

4 (1)
2 (1)
Image Image 23' - Hauenstein (13)
Image Image 24' - Özkan (24)
Image Image 25' - ()
Image Image 51' - Borkowski (5)
Image Image 72' - ()
Image Image 80' - Welter (14) Image Hausdörfer (31)
Image Image 84' - Avcilar (7)
Image Image 87' - Kaya (27) Image Wyschan... (8)
Image Image 87' - Schroeder (19)
Image Image 88' - ()
Image Image 90' - ()

Tore

  • 23' Hauenstein
  • 25'
  • 51' Borkowski
  • 72'
  • 88'
  • 90'

Ein-/Auswechslungen

  • 80' Welter
  • 80' Hausdörfer
  • 87' Kaya
  • 87' Wyschanowski

Karten

  • 24' Özkan
  • 84' Avcilar
  • 87' Schroeder

Bildergalerie

Videos

Alle Videos anzeigen

Spielstätte

BSA Lohausen, Düsseldorf

Neusser Weg 94
40474 Düsseldorf
Deutschland

Route berechnen