TuS Grevenbroich
0(0)
6(2)
SV Uedesheim
Mittwoch 15.08.18 - 19:30 Uhr - 2. Spieltag, Saison 2018/2019
Schloss-Stadion, Grevenbroich - Zuschauerzahl: 150
Schiedsrichter: Abdelhak El Hattachi

Spielbericht

Nachdem man sich letzten Sonntag noch schwer tat mit dem Toreschießen, gab es am Mittwochen gleich ein halbes Dutzend Treffer im Grevenbroicher Schloßstadion.

Für den Mallorca-Legionär Thomas Maschke rückte Tobias Lerchner in die Startelf, was gleichzeitig bedeutete, das Kapitän Malte Hauenstein in der Spitze spielen konnte. Und obwohl er am Ende torlos unter die Dusche ging, war er ein wichtiger Baustein im Uedesheimer Spiel: "Malte war heute der Dosenöffner", lobte Coach Ingmar Putz seine Nummer 13. "Er hat viele Bälle festgemacht und immer zwei, drei Gegner beschäftigt."

Von Beginn an waren die erstmals in grau aufgelaufenen Neusser das optisch überlegene Team, ließen die Gastgeber durch Nachlässigkeiten in der Defensive aber auch immer mal wieder am Torerfolg schnuppern. Wobei Keeper Jan Pillekamp über 90 Minuten keine ernsthafte Prüfung zu bestehen hatte.

Da auch die Grevenbroicher Hintermannschaft alles andere als Sattelfest war, besorgten Alex Nuss und Michael Hausdörfer die beruhigende Pausenführung.

In der Viertelstunde nach dem Seitenwechsel zerlegten die Gäste das Heimteama dann sprichwörtlich in alle Einzelteile. Ex-SV-Keeper Marvin Kiese im TuS Tor konnte einem fast leid tun, denn seine Kollegen streckten nun Phasenweise alle Flügel. Besonders Steven Dyla hatte auf seiner linken Seite jetzt Platz ohne Ende und bereitete die nächsten beiden Treffer durch Nuss mustergültig vor. Der Hattrick-Schütze legte dann das 0:5 für Hausdörfer auf, der dann Minuten später auch seinen Hattrick vollendete und nach einem langen Einwurf zum 0:6 Endstand traf.

Weitere Treffer, gar ein zweistelliges Ergebnis wäre möglich gewesen, aber Kiese rettete im weiteren Verlauf mehrfach die Ehre der Schloßstädter. Zudem wollten es die Neusser in der Schlußphase einige Male zu schön machen und ließen selbst 4 gegen 1 Situationen ungenutzt.

Der Volley-Versuch von Kaplan in der 87. Minute war das Gefährlichste, was der TuS an diesem Abend zu bieten hatte, aber auch damit hatte Pillekamp wenig Mühe. So plätscherte die Partie dem Ende entgegen und Putz war danach auch zufrieden. "Ein verdienter Sieg, auch in der Höhe. Wir waren heute das bessere Team, keine Frage."

Nun geht es mit viel Selbstvertrauen am Sonntag Am Höhenberg bei Bayer Dormagen weiter.

Aufstellung SV Uedesheim

Spielablauf

0 (0)
6 (2)
Image Image 22' - Nuss (9)
Image Image 41' - Hausdörfer (31)
Image Image 50' - Nuss (9)
Image Image 54' - Nuss (9)
Image Image 57' - Hausdörfer (31)
Image Image 63' - Hausdörfer (31)
Image Image 68' - Welter (14) Image Kancura (15)
Image Image 72' - Welter (14)
Image Image 76' - Mabou... (21) Image Nuss (9)
Image Image 80' - Avcilar (7) Image Dyla (40)

Tore

  • 22' Nuss
  • 41' Hausdörfer
  • 50' Nuss
  • 54' Nuss
  • 57' Hausdörfer
  • 63' Hausdörfer

Ein-/Auswechslungen

  • 68' Welter
  • 68' Kancura
  • 76' Mabou Ouabo
  • 76' Nuss
  • 80' Avcilar
  • 80' Dyla

Karten

  • 72' Welter

Spielstätte

Schloss-Stadion, Grevenbroich

Schloss-Strasse 13
41515 Grevenbroich
Deutschland

Route berechnen