SG Benrath-Hassels
2(0)
1(1)
SV Uedesheim
Mittwoch 16.08.17 - 19:30 Uhr - 2. Spieltag, Saison 2017/2018
BSA am Wald, Düsseldorf - Zuschauerzahl: 110
Schiedsrichter: Oguz Öztas

Spielbericht

Die zweite Niederlage im zweiten Spiel musste unsere 1. Mannschaft am Mittwoch einstecken. Die Halbzeitführung brachte man in Benrath-Hassels nicht über die Zeit, am Ende siegten die Gastgeber nach einem späten Doppelschlag mit 2:1

Coach Ingmar Putz war zu zwei Umstellungen gezwungen: der rotgesperrte Michi Maschke wurde von Marcel Krücken ersetzt, für den urlaubenden Thomas Maschke kam Michael Hausdörfer in die Partie. Und Uedesheim fand bestens rein in den Kick. Man übernahm sofort die Spielkontrolle und hätte ein frühes Tor machen können, als Alex Nuss das Leder abgefälscht vor die Füße fiel, aber der Youngster zu überrascht war und aus kurzer Distanz weit drüber zielte.

Nach einer knappen Viertelstunde führte ein sehenswerter Angriff zum 0:1. Über rechts ging es schnell nach vorne, Kevin Dyla flankte scharf auf den ersten Pfosten, wo Nuss als erster am Ball war und das Leder am Keeper vorbei über die Linie bugsierte. "Wir haben richtig gut angefangen und sind verdient in Führung gegangen. Das 0:1 war der perfekte Spielzug, so stelle ich mir das vor", fand auch der Coach gefallen an der Anfangsphase.

Vermutlich konnte auch er nicht ahnen, dass die Herrlichkeit der Gäste nur 20 Minuten dauern würde. Denn nach dem Treffer zog man sich erstmal zurück und ließ Benrath in Räumen spielen, die keine Gefahr bedeuteten. Dann verletzte sich Bene Günther und musste nicht nur ausgewechselt, sogar auch ins Krankenhaus gebracht werden. Putz: "Das hat uns verunsichert. Wir mussten umstellen und haben die Lufthoheit auf der sechs verloren". Malte Hauenstein rückte nämlich in die Innenverteidigung, und von der mit drei Spielern nicht grade üppig ausgestatteten Bank brachte Putz seinen Kleinsten, Berkant Avcilar, ins Spiel.

Der SV lauerte nun auf Konter, und Dyla hatte die erste Chance. Er spritzte in einen Querpass, machte ein paar Meter und zog dann beherzt ab - leider einen Meter daneben. Matze Schroeder kam kurz darauf im Duell mit Abwehrspieler und SG-Keeper einen Schritt zu spät, um abschließen zu können. Benrath machte aus seinem Ballbesitzvorteil wenig und kam erst fünf Minuten vor der Pause zu seiner ersten Chance. Aber Levens Schuss aus spitzem Winkel war kein Problem für Jan Pillekamp.

Die Minuten vor der Pause waren dann weiter brenzlig für die Neusser. Erst lief man blind in einem Konter, den Marcel Krücken mit großem Einsatz noch abwehren konnte. Die darauf folgende Ecke brachten die Düsseldorfer zwar an Pillekamp vorbei, aber Schroeder rettete artistisch mit dem Knie auf der Linie. Mit einem blauen Auge und der Führung im Rücken wurden die Seiten gewechselt.

In der 2. Halbzeit meldete sich Uedesheim mit zwei Top-Chancen zurück. Zunächst bekam Schroeder eine Wyschanowski-Flanke nicht richtig gedrückt und nickte das Leder drüber. Dann war endlich mal das Pressing erfolgreich und Avcilar bekam das Leder 25 Meter zentral vor der Kiste vom Gegner in den Fuß gespielt. Sein Schuss hätte gesessen, wäre nicht im letzten Moment noch ein Fuß dazwischen gewesen der den Ball knapp neben den Pfosten abfälschte.

Benrath meldete erstmals nach einer guten Stunde Ansprüche an. Die Neusser Abwehr stand bei einer Flanke falsch und Coulibaly am langen Pfosten völlig frei. Er probierte es artistisch per Seitfallzieher und verzog. Es sollte der Auftakt zur Drangphase der Hausherren sein, aber Uedesheim boten sich nach wie vor 1a Konterchancen. "Es war klar, dass wir Konter kriegen", so Putz. "Wir müssen uns den Vorwurf gefallen lassen, dass wir die nicht besser ausgespielt haben, dann wäre die Partie frühzeitig entschieden gewesen."

Denn nur fünf Minuten nach der dicken Chance für Benrath bot sich auf der anderen Seite das gleiche Bild. Die Abwehr war aufgerückt, die Flanke kam perfekt für Hausdörfer in die Mitte gesegelt. Ein Kopfball aus kurzer Distanz wäre eine gute Wahl gewesen, aber auch der in der letzten Rückrude so abschlußstarke Mittelfeldspieler setzte auf den Seitfallzieher und brachte das Leder nicht im Kasten unter.

Hofrath prüfte eine Viertelstunde vor Schluß Pillekamp mit einem Freistoß aus 20 Metern, den der Keeper klasse parierte. Immer seltener konnte sich Uedesheim nun befreien, und beim Ausgleich war dann auch Pillekamp chancenlos. Nahezu eine Kopie vom 0:1 führte zum 1:1. Uedesheim verlor beim kontern den Ball, Benrath spielte sich über rechts nach vorne und die flache Flanke musste Coulibaly nur noch einschieben.

"Man hat dann gemerkt, dass einigen die Körner gefehlt haben. Nach dieser Vorbereitung sind viele noch nicht bei 100%", haderte Putz, der sich auch für Sonntag wieder was überlegen muss. Denn mit Maschke, Günther und Volkan Özkan fällt nahezu die komplette Innenverteidigung aus, auch Wyschanowski muss am Sonntag passen und von den anderen Verletzten oder im Urlaub befindlichen Spielern kommt auch keiner zurück. "Es besteht die Gefahr, dass ich wieder selbst ran muss", befürchtete der Coach nach dem Spiel.

Welches mit dem 1:1 leider noch nicht beendet war. Denn nur drei Minuten später gab es einen fragwürdigen Elfmeter für Benrath. "Wenn Suno beteiligt war, muss man daran zweifeln", meinte auch Putz später. "Der hat in 8 Jahren bei uns keine 5 Fouls gemacht." Hofrath war es ziemlich egal, er traf sicher zum 2:1.

Die Schlußphase war dann hektisch, Uedesheim versuchte nochmal etwas, konnte aber keine Chance mehr herausspielen. So bleibt es bei null Punkten nach zwei Spielen, wohlgemerkt gegen zwei Aufsteiger. Putz: "es ist im Moment sicher keine leichte Situation. Aber wir müssen es annehmen und Sonntag wieder alles geben."

Will man sich kein zu tiefes Loch gleich zu Beginn des Jahres graben, wäre ein Sieg im Heimspiel gegen den bisher auch punktlosen DSV 04 sicher ein guter Startpunkt für eine Serie.

Aufstellung SG Benrath-Hassels

Torwart
Thorsten Josef Pyka
Feldspieler
Bazou Coulibaly, Cem Tutan, Christian Dusi, Melton Raymond Serville, Michel Feeger, Necati Ergül, Niklas Leven, Patrick Trautner, Rachid Mohya, Sascha Hofrath
Ersatzspieler
Sezer Alabas, Ibrahim Ceylan, Alessio Cucci, Mahamed El Bouhlali, Pascal Josten, Pasquale Rizzelli, Asma-Afful Siebler

Aufstellung SV Uedesheim

Spielablauf

2 (0)
1 (1)
Image Image 13' - Nuss (9)
Image Image 27' - Avcilar (7) Image Günther (3)
Image Image 34' - Hauenstein (13)
Serville (11) - 55' Image Image
Rizzelli (17) Image Ergül (20) - 57' Image Image
Ergül (20) - 57' Image Image
Siebler (4) Image Serville (11) - 63' Image Image
Image Image 73' - Dyla (41)
Image Image 76' - Hausdörfer (31)
Coulibaly (24) - 80' Image Image
Image Image 81' - Kaya (27) Image Nuss (9)
Hofrath (21) - 83' Image Image
Siebler (4) - 86' Image Image
Cucci (8) Image Tutan (6) - 89' Image Image

Tore

  • 13' Nuss
  • 80' Coulibaly
  • 83' Hofrath

Ein-/Auswechslungen

  • 27' Avcilar
  • 27' Günther
  • 57' Rizzelli
  • 57' Ergül
  • 63' Siebler
  • 63' Serville
  • 81' Kaya
  • 81' Nuss
  • 89' Cucci
  • 89' Tutan

Karten

  • 34' Hauenstein
  • 55' Serville
  • 57' Ergül
  • 73' Dyla
  • 76' Hausdörfer
  • 86' Siebler

Bildergalerie

Videos

Alle Videos anzeigen

Spielstätte

BSA am Wald, Düsseldorf

Am Wald 130
40599 Düsseldorf
Deutschland

Route berechnen